Weltkulturerbe

From SantiagoWiki.eu
Jump to: navigation, search

Pilgerweg als Weltkulturerbe

  • 1993 wurde der "Camino" (Pilgerweg in Spanien) im Jahre 1993 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben.
  • 1998 erhielten die Pilgerwege ab Tour, Vézelay, Le Puy-en-Valey und Arles diesen Status.

Weltkulturerben an den Hauptwegen

Camino

  • 1984 Kathedrale von Burgos
  • 1985 Altstadt von SdC
  • 1997 Las Médulas (röm. Goldminen)
  • 1997 Klöster San Millán de Yuso und San Millán de Suso
  • 2000 Röm. Mauern von Lugo (ca. 25 km nördlich von Portomarin)

Paris-Weg

  • 1979 Kathedrale Notre-Dame de Chartres
  • 1991 Seine-Ufer in Paris
  • 2007 Stadtzentrum von Bordeaux ("Hafen des Mondes")

Vézelay-Weg

  • 1979 Kirche und Hügel von Vézelay
  • 1992 Kathedrale von Bourges

Le Puy-Weg

Arles-Weg

  • 1981 Röm. und rom. Denkmale von Arles

Weltkulturerben an den Nebenwegen

Spanien

Camino Norte

  • 1985 Monumente von Oviedo

Frankreich

Zubringer zum Paris-Weg

  • 1981 Kathedrale von Amiens
  • 1991 Kathedrale Notre Dame, Basilika Saint-Remi und Palast von Tau in Reims

Zubringer zum Vézelay-Weg

  • 1981 Zisterzienserkloster von Fontenay
  • 1988 Grande Île (Altstadt) von Straßburg

Zubringer zum Arles-Weg

  • 1981 Amphitheater und Triumphbogen von Orange
  • 1995 Altstadt von Avignon
  • 1998 Historische Stätten von Lyon

Pyrenäen-Weg

  • 1996 Canal du Midi
  • 1997 Altstadt und Stadtmauer von Carcassonne

Schweiz

  • 1983 Altstadt von Bern
  • 1983 Stiftsbezirk in St. Gallen

Links

Wikipedia: Liste der europäischen Weltkulturerben