Münster St. Maria und Marcus

From SantiagoWiki.eu
Jump to: navigation, search

Münster St. Maria und Marcus (816 geweiht) in Mittelzell geht auf das erste rechtsrheinisch gegr. dt. Kloster zurück. 724 von Karl Martell durch den hl. Pirmin gegründet, das Schiff um 990 erweitert. Das Westwerk mit Kaisersitz wurde unter Abt Berno 1030-1048 errichtet. Im Querhaus und im hinteren Chorbereich sind noch Reste der karol. Kirche. Es sind Fragmente von Wandmalereien erhalten. Markant in der dreischiffigen Basilika ist der gewaltige Dachstuhl, der einem umgekehrten Schiffsrumpf ähnelt, und die reiche Schatzkammer. Heute ist sie kath. Pfarrkirche.