Kloster Petershausen

From SantiagoWiki.eu
Jump to: navigation, search

Das Kloster Petershausen in Konstanz ist heute nur ein Torso. War es neben den Konventen von Reichenau und St. Gallen sowie der Domkirche in Konstanz der wichtigste Ort kulturellen Schaffens im Bodenseeraum. Bereits im 10.Jh. hatte es eine dreischiffige Säulenbasilika mit geraden Chorabschlüssen, so auch die 2.Kirche, die nach dem Brand von 1159 errichtet wurde. Sie wurde 1836 „wegen Nichtgebrauchs“ abgerissen. Nur das rom. Westportal blieb erhalten. Es befindet sich heute im Badischen Landesmuseum in Karlsruhe. Das Konventsgebäude erhielt noch 1779 einen Neubau. 1802 nahm das Land Baden das Kloster in Besitz, um es als Schloss zu nutzen. Anschließend wurde es als Kaserne benutzt.