JPegger

From SantiagoWiki.eu
Jump to: navigation, search

JPegger ist Freeware.

Seit 2005 benutze ich dieses Programm, das mein Standard-Programm im Umgang mit Bildern ist.

Was ich an dem Programm sehr schätze:

  • Es ist Freeware.
  • Es kann rasant schnell vielen Bildern umgehen.[Anm. 1]
  • Es kann die Bilder eines Verzeichnis durchnummerieren.
  • Es kann Datum und Uhrzeit der Datei auf die Werte aus der Exif setzen.
  • Es belegt nur 3,71 MegaByte auf der Festplatte und ist nach der Installation frei verschiebbar.
  • Es bietet alle Grundfunktionen in der Weiterverarbeitung von Bildern, solange der Bildinhalt nicht verändert werden soll.

JPegger unterstützt in der Version 5.72 über 40 Bildformate: bmp, bw, cel, cut, dib, emf, eps, fax, ged, gif, icb, j2k, jfif, jp2, jpc, jpe, jpeg, jpg, mif, pbm, pcc, pcd, pcx, pdd, pgm, pgx, pic, png, pnm, ppm, psd, psp, ras, rgb, rgba, rla, rle, rpf, scr, sgi, tga, tif, tiff, vda, vst, win und wmf.


Anhang

Anmerkungen

  1. Ich habe Verzeichnisse mit über 25.000 Bildern. Die Übersicht habe ich binnen einer Sekunde auf dem Bildschirm. Eine eigene Datei für jedes Verzeichnis für die Übersicht der Vorschaubilder (Thumbnail) ermöglicht diese hohe Geschwindigkeit.
    Die Größe der Vorschaubilder kann in 16 Schritten zwischen 50x50 und 300x300 Pixel eingestellt werden. Bei 80x80 Pixel großen Thumbnails ist die versteckte Datei "jpegeri.dat" bei 10.404 Bildern 20.544 KB groß.

Einzelnachweise