Fontenay

From SantiagoWiki.eu
Revision as of 09:25, 21 October 2018 by Klaus (talk | contribs) (Textersetzung - „Karte=<map lat="“ durch „Karte=<mapframe latitude=“)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

<mapframe>-Probleme:

  • Das Attribut „longitude“ hat einen ungültigen Wert
  • Das Attribut „width“ fehlt
  • Das Attribut „height“ fehlt
Datei:(ohne "Datei:")
Land: Frankreich
Lage: Yonne
Ort: Marmagne
Koordinaten: 47.6401 N 4.3886 E
Name: Abbaye de Fontenay
Gründungsjahr: 1118
Orden: Zisterzienser
Jahr der Auflösung: 1791
Wikipedia (DE): (DE) Abtei Fontenay
Wikipedia: Abbaye de Fontenay
Datei:(ohne "Datei:")

Geschichte

Das Kloster Fontenay wurde 1118 als 2.Tochterkloster 60 km südwestl. von Clairvaux von Bernhard Oheim Rainard von Montbard nach seinen Plänen errichtet. Zuvor lebte hier ein Eremit Martin in einer aufgegebenen Abtei.

1147 weihte Papst Eugen III. die bedeutende rom. Kirche ein. Sie wurde für burgundische Adelsfamilien zur Grablege. Die Abtei gründete von 1131-1140 drei Töcherklöster und besaß Ländereien in ganz Frankreich.

1791 wurde das Kloster aufgehoben, verkauft und zu einer Papierfabrik gemacht. Ab 1906 wurde es vorbildlich renoviert, was es zu einem schönen Beispiel zisterziensischer Klöster machte, totale Architektur und Protest gegen die Verweltlichung.

Bauten

Klosterkirche

Anlage

Sonstige Infos

Heilige

Legenden

Pilger

Quellen und weitere Infos

Anmerkungen

Einzelnachweise

Literatur

Links