Dom

From SantiagoWiki.eu
Jump to: navigation, search

Dom (lat. domus Dei = Haus Gottes, domus ecclesiae = Haus der Kirche oder domus episcopalis = Haus des Bischofs) ist bzw. war eine Bischofs­kirche. In Deutschland wird auch die Hauptkirche einer Stadt ohne Bischof Dom genannt. Dom ist eine frühe Bezeichnung des Mittelalter den Komplex aus bischöflicher Wohnung, Kanonikerräumen und meist einem Oratorium für das Privat- und Chorgebet des Klerus. Der Titel bischöflichen Hauptkirche war zunächst ecclesia major oder mater ecclesiae. Die Bezeichnung ging stets von dem angegliederten Kanonikerhaus aus und wurde daher auch bei nicht-bischöflichen Stiftskirchen gebräuchlich (Goslar, Braunschweig, Erfurt, ...). Das Neuhochdt. Dom wurde im 15./16.Jh. aus dem frz. dôme (Kirche, Kuppel) neu entlehnt und auf andere bedeutende Kirchen, insbesondere Kuppelkirchen übertragen (Petersdom, Felsendom, ...).