Dobârca

From SantiagoWiki.eu
Jump to: navigation, search


Die Kirche von Dobârca (Dobring) wurde mehrmals umgebaut. Nach der Zerstörung durch die Türken wurde zwischen 1481 und 1515 auf dem Grundbau die heutige Kirche errichtet. Der alte Turm wurde später mit einer sehr starken Mauer ummantelt. Dort fanden die Familien der Belagerten Schutz. Oberhalb der Orgelempore waren 2 kleine Öffnungen, über die vom Turm aus der in die Kirche eingedrungene Feind bekämpft werden konnte. Über dem Südportal ist ein kleinere Wehrturm. Der Chor besitzt ein Wehrgeschoß mit Laufgang. Die Kirche umgibt eine ovale Ringmauer mit 3 Türmen und einem starken Torturm mit Vorhof. An der Innenseite der Ringmauer waren kleine Speicher zur Aufbewahrung von geräuchertem Speck.[1]


Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise

  1. Georg Oprescu: Die Wehrkirchen in Siebenbürgen. Dresden 1961, 27g.