Christophorus

From SantiagoWiki.eu
Jump to: navigation, search

Christophorus (Christophoros, (griech. Christusträger)) wird in der katholischen und der orthodoxen Kirche sowie Teilen der anglikanischen Gemeinschaft als Märtyrer und Heiliger verehrt. Auch im Evangelischen Namenkalender wird Christophorus genannt. Die historische Existenz des Christophorus lässt sich nicht sicher nachweisen.

Christophorus wird in der westkirchlichen Ikonographie häufig als Hüne mit Stab dargestellt, der das Jesuskind auf den Schultern durch einen Fluss trägt. Er zählt zu den 14 Nothelfern und ist heute besonders bekannt als Schutzheiliger der Reisenden. Die ostkirchliche Traditition stellt Christophoros dagegen als Kynokephalen („Hundsköpfigen“) dar.

Christophorus zählt auch zu den Pestheiligen: Im MA glaubten die an Pest erkrankten Menschen, wenn sie ein Bild des Christophorus sehen, dass sie an diesem Tag nicht sterben würden. Daher sieht man noch heute an alten Häusern, insbesondere an Türmen, sowie an und in Kirchen einen überlebensgroßen Christophorus.


Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise