Brantôme

From SantiagoWiki.eu
Jump to: navigation, search
Land: Frankreich
Region: Aquitanien
Département: Dordogne
Koordinaten: 45.42145 N 0.83757 E
Höhe (m ü. NN): 94-208 m
Fläche (in km2): 34,65 km²
Einwohner: 2.000
Postleitzahl: 24310
Wikipedia (DE): Brantôme (DE)
Wikipedia: Brantôme
(ohne "Datei:")


Geschichte

769 gründete Karl d.G. hier eine Abtei, die er mit Reliquien der unschuldigen Kinder ausstattete, und die teilweise in den Fels gebaut ist. 1075 wurde sie neu erbaut. Später wurde sie in fürstlich-feudalem Stil erweitert. Heute ist darin ein Hotel.
Das Venedig des Périgord wird das malerische Städtchen auf der Insel in der Dronne genannt. Sehenswert ist auch eine alte Bogenbrücke und eine Wehranlage.

Kirchen

Klosterkirche St-Pierre

St-Pierre besitzt einen 35 m hohen Kirchturm (11. Jh.) mit elegante Ziergiebeln (12. Jh.) auf einem 12 m hohen Felsen. Der Chor erhielt im 15. Jh. ein angevinisches Gewölbe. Sehenswert ist das in eine Höhle gehauene Relief mit dem Jüngsten Gericht (14. Jh.) und die rom Kapitelle. Eines davon wurde bei einer Restaurierung zu einem Taufbecken umgearbeitet.

Sehenswürdigkeiten

Parcours Troglodytique führt zu Höhlen, die urspr. von Einsiedlern, später von Mönchen bewohnt wurden.

Sonstige Infos

Heilige

Legenden

Pilger

Logistik

Refugios

Campingplätze

Supermärkte

Quellen und weitere Infos

Anmerkungen

Einzelnachweise

Literatur

Links