Arles

From SantiagoWiki.eu
Jump to: navigation, search



In der Mitte des Kreuzgangs (28x25 m) für die Domherren ist der Friedhof, der 1183 eingeweiht wurde. Die Nord- und Ostgalerie ist rom., die beiden anderen entstanden im 14. Jh. Im rom. Teil liegt eine Arkade mit 4 Bögen, die auf je 3 Säulenpaaren ruht. Ihre Kapitelle sind wahre Kunstwerke mit Themen aus dem AT und NT.[1]


Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise

  1. Josef Sudbrack: Kreuzgänge. Ordnungen des Lebens. Würzburg 1983, 44.